Home / Lockenstyler

Lockenstyler

LockenstylerLocken sind wahrlich der Traum von vielen Frauen mit normalen oder glatten Haaren, und mit einem Lockenstyler kann sich jeder diesen Traum erfüllen. Noch nie war es so einfach, Ihre langweilige und alltägliche Frisur in atemberaubende Locken zu verwandeln. Mit der neuen Lockenfrisur werden Sie jedem spielend den Kopf verdrehen, und alle Blicke auf sich ziehen. Die Locken aus einem Lockenstyler werden immer zu Ihrem Styling passen, denn mit dem Lockenstyler können sie die verschiedensten Frisuren umsetzten. Es ist vollkommen egal welcher Kleidungsstiel Typ Sie sind, ob eher elegant, leger oder verrucht. Mit einem Lockenstyler können Sie individuelle Lockenfrisuren umsetzten, die zu Ihrem Styling passen.

Die Idee normales Haar in Locken zu verändern, um den Menschen mit natürlichen Locken in nichts nachstehen zu müssen, ist schon so alt wie die menschliche Zivilisation selbst. Denn die Griechen gelten nicht nur als grundsteinleger für eine freie Zivilisation und die Demokratie, sondern sie haben auch als erste versucht ihre Haare in Locken zu wickeln. Und sie haben es auch geschafft! Dabei bedienten sie sich einer relativ einfachen Methode.

Jetzt hier zu den Lockenstab Testsieger gelangen !!

Sie erhitzten einen Metallstab in einem Feuer. Wenn er die richtige Temperatur hatte, also nicht glühend heiß oder noch viel zu kalt, wickelten sie ihre Haare um den Metallstab und so konnten die Haare die neue Lockenform annehmen.

An diesem Grundprinzip hat sich bis heute nicht viel geändert. Nur die Technologie rund um dieses Prinzip herum hat sich um einiges weiterentwickelt. Deswegen sind heute Locken so einfach wie noch nie. Es gibt viele Methoden um Locken zu erhalten, aber mit einem Lockenstyler funktioniert das am einfachsten.

Was ist das Besondere an einem Lockenstyler?

Seitdem die Griechen in der Antike das erste Mal Locken gewickelt haben, wurde es von jeder weiteren Zivilisation immer wieder versucht. Doch an dem damaligen Prinzip hat sich bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts nichts verändert. Außer vielleicht die gepuderten Lockenperücken aus der Renaissance, aber die zählen nicht wirklich. Aber diese alte Methode war immer sehr gefährlich, denn Verbrennungen an der Haut und Beschädigungen der Haare sind schnell geschehen. Erst 1910 wurden Locken durch den deutschen Frisör Karl Ludwig Nessler mit der Dauerwelle der Hit. Mit einer neuen Methode schaffte er es, den Haaren mit einer ungefährlichen Möglichkeit einen dauerhaften Lockenlook zu geben. Seither sind große Wellen oder Locken in jeder Variation bei jeder Modenschau ein fixer Bestandteil. Und wenn sich die echten Profis in Sachen Mode und Styling auf diesen Look verlassen, sollten Sie das auch.

Was das Besondere an einem Lockenstyler ist, kann schnell zusammengefasst werden. Ein Lockenstyler kann normales, glattes oder nur leicht welliges Haar in wundervolle Locken verwandeln. Und das auch noch auf eine, fast, ungefährliche Art. Denn auch wenn nur mehr sehr moderne Lockenstyler heutzutage angeboten werden, arbeiten sie immer noch mit hohen Temperaturen. Aber wie macht ein Lockenstyler nun aus normalen Haaren Locken? Das ist eigentlich ganz einfach.

Wenn ein Haar über eine bestimmte Temperatur erhitzt wird, findet eine leichte chemische Veränderung statt, die es dem Haar ermöglicht eine vollkommen neue Form anzunehmen. Dazu muss das Haar nur vor der Erhitzung in die richtige Form gebracht werden. Dann nimmt das Haar die neue Form an und beim Abkühlen verfestigt sich dann die neue Struktur. Einmal so in Form gebracht, behält das Haar die neue Struktur für einige Tage. Dabei sind mehrere Faktoren ausschlaggebend, wie lange sich die Locke halten kann. Für die chemisch versierteren unter uns: Dabei werden die Wasserstoffbrückenbindungen gelockert. Und beim Abkühlen können sich diese mit anderen Partnern wieder ausbilden und so wird die neue Form fixiert.

Wie ist ein Lockenstyler aufgebaut?

So wie bei vielen Dingen, kommt es auch bei einem Lockenstyler auf mehrere wichtige Faktoren an, die berücksichtigt werden wollen. Aber es ist nicht so kompliziert wie es sich anhört. Bei einem Lockenstyler finden sich mehrere wichtige Bauteile, die alle das Styling beeinflussen. Die wichtigsten sind:

  • Das Design des Lockenstyler, um den die Haare gewickelt werden
  • Das Heizelement, was die Haarsträhnen erhitzt
  • Die verschiedenen Temperaturstufen die bei dem Lockenstyler eingestellt werden können

Um Ihnen den Überblick über dieses Thema zu erleichtern werden wir alle wichtigen Punkte einzeln durchgehen und genau erklären.

Das grundlegende Design des Lockenstyler, oder die sogenannte Bauart des Lockenstyler, bestimmt welche Locken am Ende herauskommen. Und das ist sehr wichtig, weil nicht alle Lockenarten mit dem gleichen Lockenstyler umgesetzt werden können. Je nachdem welche Locken Sie haben möchten, müssen sie einen bestimmten Lockenstyler kaufen um diese machen zu können. Bei der Bauart unterscheiden wir zwischen drei verschiedenen Arten. Die erste ist die zylindrische Bauform. Dabei hat der Lockenstyler einen konstanten Durchmesser auf seiner gesamten Länge. Damit können vor allem gleichmäßige Locken sehr einfach umgesetzt werden. Bei dieser Bauform möchten wir besonders jene mit großem Durchmesser empfehlen, denn damit können nicht nur große Locken erzielt werden, sondern Sie können auch sehr einfach Volumen und Fülle in Ihre Haare bringen. Damit können Sie zwei unterschiedliche Frisuren mit einem Gerät erreichen.

Jetzt hier zu den Lockenstab Testsieger gelangen !!

Die zweite Bauform ist der konische Lockenstyler. Er beginnt am Schaft mit einem großen Durchmesser, der zur Spitze hin kleiner wird. Bei diesem Gerät sollte beim Wickeln am Haaransatz bei dem großen Durchmesser begonnen werden. Und dann sollte die Haarsträhne nach vorne aufgewickelt werden, bis die Haarspitzen bei der verengten Spitze des Lockenstyler ankommen. Die Spitze des Gerätes ist gekühlt damit die Haare ohne Verbrennungsgefahr festgehalten werden können. Das Besondere an dieser Bauform ist, dass sie am Haaransatz Volumen in die Haare einbringt, und trotzdem sind die Locken sehr fein. Damit erzeugt dieser Lockenstyler ein fülliges, aber trotzdem außergewöhnliches Lockenbild.

Die dritte Art der Lockenstyler ist noch relativ neu, und erst seit kurzem auf dem Markt. Sie arbeiten nach dem sogenannten Auto Curl System. Ihre Form unterscheidet sich komplett von den herkömmlichen Lockenstyler. Der Griff ist länger ausgeführt und es ist kein klassisches Heizelement verbaut. Sondern am Kopf des Gerätes befindet sich ein Gehäuse in dessen inneren sich ein Motor mitsamt dem Heizelement befindet. Die Haare werden dann in den Kopf des Lockenstyler eingeführt und vom Motor automatisch eingezogen. Wenn alle Haare in dem Gehäuse sind, heizt das Gerät auch voll automatisch auf, und erwärmt die Haare für eine gewisse Zeit. Sowohl Temperatur als auch Zeit können von Ihnen bestimmt werden. Damit erreichen Sie ein unglaublich gleichmäßiges Lockenbild welches schlichtweg perfekt ist.

Kommen wir nun zum nächsten Bauteil, dem Heizelement. Das Heizelement hat die Aufgabe, das Haar zu erhitzen und es so in die gewünschte Form zu bringen. Dabei ist besonders das Einleiten der Temperatur wichtig, denn wenn das zu rasch geschieht, wird das Haar irreparabel beschädigt. Deswegen wurde es mit einer Keramikschicht überzogen, denn diese Keramikschicht leitet die Wärme viel schonender in die Haare ein als blankes Metall. Auch die, für die Haare gefährlichen, Temperaturspitzen kommen fast ausschließlich bei einer Metalloberfläche vor. Somit können auch diese mit der Keramikbeschichtung vermieden werden. Ein weiterer wichtiger Punkt bei dem Heizelement ist die Aufheizdauer. Je schneller das Gerät einsatzbereit ist, desto schneller kann mit dem Styling begonnen werden. Und da niemand unnütze Wartezeiten mag, sollten Sie bei einem Lockenstyler auch auf eine Schnellaufheizfunktion achten, um nicht unnötig Zeit zu verschwenden.

Der letzte wichtige Punkt bei einem Lockenstyler ist die einstellbare Temperatur. Oder vielmehr die einstellbaren Temperaturen. Bei manchen Geräten sind nur Temperaturen innerhalb eines sehr engen Bereichs möglich, was nicht bei jedem Haartyp funktioniert. Denn je nach Haartyp sind unterschiedliche Temperaturen notwendig. Bei gesunden und dicken Haaren sind Temperaturen über 200 °C gar kein Problem. Wenn Sie allerdings koloriertes, dünnes oder strapaziertes Haar haben sollten Sie keinen Falls über 160 °C bis 180 °C gehen, denn sonst ist eine temperaturbedingte Schädigung sicher. Und bei Echthaar – Extensions ist die Temperatur noch kritischer, gehen Sie auf gar keinen Fall höher als 160 °C, sonst sind die teuren Extensions zerstört.

Fazit

Wenn Sie lange Haare haben, sollten Sie unbedingt einen Lockenstyler zu Hause haben. Er muss ja nicht jeden Tag benutzt werden, aber mit Ihm ist für eine Typveränderung kein Friseurbesuch mehr notwendig. Sie können einfach und zu Hause Ihre Locken nach Wunsch wickeln, und müssen nicht schon Wochen vorher einen Termin ausmachen. Das gibt Ihnen die Flexibilität zurück, ungebunden das Tun und Lassen zu können was Sie wollen, und nicht das Tun zu müssen was der Terminkalender sagt. Der Lockenstyler kann auch ganz einfach im Gepäck in den Urlaub mitgenommen werden, um dort zum Einsatz zu kommen.

Jetzt hier zu den Lockenstab Testsieger gelangen !!

Vor dem Kauf eines Lockenstyler sollten Sie einige Punkte beachten. Zuerst sollten Sie wissen welche Locken Sie haben möchten, denn nicht jeder Lockenstyler kann jede Locke. Je nachdem ob die Locken groß oder klein werden sollen, muss das richtige Gerät her. Mit einem konischen Gerät können auch wirklich einmalige und umwerfende Lockenstylings umgesetzt werden. Oder doch ein Auto Curl System, für den einheitlichen Look der Locken?

Wenn Sie die richtige Bauform gefunden haben, sollten Sie auch noch auf eine gute Keramikbeschichtung achten. Denn nur dann kann eine Temperaturinduzierte Schädigung verhindert werden. Und wenn das auch passt, muss das Gerät nur mehr den für Sie relevanten Temperaturbereich abdecken. Schon steht dem Styling der neuen Locken nichts mehr im Weg. Falls sie sich für unsere TOP 6 der Lockenstyler interessieren, möchten wir Ihnen unseren Produktvergleich und die Testberichte ans Herz legen, damit können Sie sehr einfach die unterschiedlichen Modelle der Lockenstyler untereinander vergleichen.