Home / Locken machen

Locken machen

Locken machenLocken machen ist bestimmt schwer. “ Das denken sich sehr viele. Deswegen wagen sie sich auch gar nicht daran. Aber das stimmt nicht! Locken machen ist mit dem richtigen Gerät ein Kinderspiel. Im Handumdrehen verwandeln Sie Ihre Haare in atemberaubende Locken.

Wenn Sie auf ein paar Dinge achten, gelingt Ihnen jede einzelne Locke perfekt. Sie werden sehen, wie leicht es sein kann zum Locken machen. Und wenn Sie erst einmal das Locken machen hinter sich haben, wollen Sie den einmaligen Look immer wieder. Und auf was Sie beim Locken wickeln achten sollten, zeigen wir Ihnen jetzt. Die wichtigsten Punkte beim Locken machen sind:

  • Welcher Lockenwickler passt zu mir?
  • Bei welcher Temperatur kann ich Locken machen?

Shops mit den besten Preisen

Zusätzlich zu unserem Leitfaden damit Sie den perfekten Lockenstab für Sie finden, haben wir auch einen Geheimtipp für Sie. Und zwar, wie Sie Locken wickeln können, ohne einen Lockenstab zu benutzen.

Wie kann ich Locken machen?

Jede Frau mit normalen oder glatten Haaren hat schon einmal von umwerfenden Locken geträumt. Warum auch nicht, volles und Lockiges Haar zählt seit jeher zu den erstrebenswerten Schönheitsidealen. Dabei ist es vollkommen egal welche Art von Locken es sind, denn jede Art hat ihre Reize. Wellen oder große Locken bringen Volumen in Ihre Haare und jeder Blick wird Ihnen folgen. Mittelgroße Locken runden Ihr Styling perfekt ab und tragen zu einem auffallenden, aber nicht aufdringlichen Look bei. Kleine Ringellocken umschmeicheln Ihre Züge und wenn Sie mit Ihnen spielen wund den richtigen Blick aufgesetzt haben, kann Ihnen niemand wiederstehen. Erfüllen Sie sich jetzt gleich Ihren Traum, und verwandeln Sie Ihre Haare in umwerfende Locken.

Locken machen ist nicht so kompliziert, wie der Look vermuten lässt. Es gibt sehr viele verschiedene Methoden um glattes Haar in gelocktes zu verwandeln. Welche Möglichkeiten es gibt, wollen wir Ihnen hier in diesem Artikel aufzeigen und näherbringen, damit Sie für sich den perfekten Lockenstyle ohne Hindernisse oder Stolpersteine erzielen können. Gehen wir nun auf die verschiedenen Geräte ein, mit denen Sie Locken machen können.

Auf was muss ich achten beim Locken machen?

Das erste Gerät das einem in den Sinn kommt wenn es um Locken machen geht, ist der Lockenstab. Es gibt ihn in zwei verschiedenen Ausführungen. Einmal mit Klammer um die Haare fixieren zu können und einmal ohne diese Klammer. Beide Geräte haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Ein Lockenstab mit Klammer ist vorwiegend für Anfänger geeignet, kann aber unschöne Druckstellen hinterlassen. Mit der Klammer können die Haare vor dem Wickeln am Griff fixiert werden, damit sie nicht mehr verrutschen. Also sind beide Hände für das Drehen des Lockenstabs frei, und so fällt das Lockenwickeln schon deutlich leichter. Um mit einem Lockenstab ohne eine Klammer Locken machen zu können ist etwas Übung notwendig. Dabei wird der Lockenstab in der einen Hand gehalten und die Haare werden mit der anderen Hand um das Heizelement gewickelt. Ganz vorne befindet sich eine gekühlte Spitze an der das Haar dann für einige Sekunden festgehalten werden muss. Das sollte einige Male geübt werden.

Beim Locken machen wird das Haar durch Hitze in eine neue Form gebracht. Prinzipiell nimmt das Haar bei der Erhitzung jene Form an, die ihm vorgegeben wird. Deswegen werden die Haare um den Lockenstab gewickelt und dabei erhitzt. So kann jeder kinderleicht Locken machen. Aber Sie sollten beim Locken machen genau auf die eingestellte Temperatur achten. Denn nicht jede Temperatur ist für jeden Haartyp geeignet. Während dickes und gesundes Haar problemlos bei über 200 °C in Locken verwandelt werden kann, muss bei allen anderen Haartypen schon aufgepasst werden. Mit gefärbten, dünnen oder beschädigten Haaren sollte die Temperatur des Lockenstabes bei 160 °C bis maximal 180 ° liegen. Und bei Echthaar-Extension sollte die Temperatur niemals über 160 °C liegen. Denn wenn Sie bei einer zu hohen Temperatur Locken machen, können Ihre Haar unwiederbringlich beschädigt werden.

Shops mit den besten Preisen

Um Probleme durch die Hitze während dem Locken machen zuvorzukommen, sollten Sie unbedingt einen Hitzeschutzspray verwenden. Dieses legt sich um das Haar und schützt es vor der Hitze. Es enthält auch verschiedene Stoffe die das Haar bei der Behandlung pflegen. Natürlich ist ein Hitzeschutzspray kein muss, aber dennoch empfehlen wir Ihnen, es bei jeder Hitzebehandlung Ihres Haares verwenden.

Profi – TIPP: Wir möchten auch noch mit dem weit verbreiteten Märchen aufräumen dass sich um das nebeln oder räuchern beim Glätten oder Locken machen rankt. Dabei brennt sich keine Chemie in die Haare! Sondern das ist nur das Wasser was aus den Haaren verdampft. Das Locken machen geschieht meist bei restfeuchten Haaren, da ist das es klar welches Wasser hier verdampft. Aber auch in trockenem Haar ist noch ein Rest Wasser gebunden. Also nebeln, oder räuchern, auch trockene Haare, denn ein wenig Wasser ist immer im Haar gespeichert.

Locken ohne Lockenstab

Zum Schluss möchten wir Ihnen noch ein Geheimnis fürs Locken machen verraten. Sie können Ihre Haare auch komplett ohne Lockenstab in Locken verwandeln. Wie das geht? Ganz einfach! Flechten Sie aus Ihren Haaren einfach mehrere Zöpfe. Je nachdem wie groß oder klein die Locken werden sollen, müssen auch die Zöpfe dicker oder dünner sein. Dann einfach mit dem Glätteisen mehrmals an den Zöpfen entlang streichen und schon sind die Locken fertig. Für genauere Informationen empfehlen wir Ihnen unseren Artikel über Locken ohne Lockenstab.

Fazit

Die Auswahl an Geräten zum Locken machen, ist schier grenzenlos. Sehr viele Hersteller bieten die unterschiedlichsten Lockenstäbe. Aber worauf sollte man bei beim Locken machen achten? Zu aller erst müssen Sie sich für eine der beiden Bauarten der Lockenwickler entscheiden. Entweder Mit oder ohne Klammer. Ein Lockenwickler mit Klammer ist besonders für Anfänger zum Locken machen geeignet. Um mit einem Lockenwickler ohne Klemme souverän Locken machen zu können, ist etwas Übung notwendig. Bei der Temperatur des Lockenwicklers sollten sie genau auf Ihren Haartyp achten. Denn nicht jedes Haar verträgt auch jede Temperatur beim Locken machen.

Aber egal für welchen Lockenstab Sie sich entscheiden, oder welche Temperatur Sie für Ihr Haar verwenden sollten, lockiges Haar ist immer ein hin Gucker. Und mit dem richtigen Lockenstab bekommen Sie Locken in allen Größen kinderleicht hin.

Shops mit den besten Preisen